Feuerranken auf Teneriffa

Wasser, das vom Himmel tropft und Feuer am Dach.

blumen_artlandya9

In einem Reisebericht über die Blumeninsel Madeira habe ich einmal den Satz „Wer subtropische Vegetation genießen will, muss an Regenkleidung denken.“ gelesen. Für Teneriffa trifft diese Aussage zwar nur in den Wintermonaten zu, aber Wasser kann eben auch auf unserer Insel im Atlantik in Form von Regentropfen, las gotas de lluvia, auf die Erde fallen. Vorzugsweise auf die Art und Weise, wie es hier bei uns auf der Insel meistens der Fall ist – während der Nacht. Da liege ich im Bett, träume von warmen Sommertagen und wenn ich aufwache scheint bereits wieder die Sonne. Meistens jedenfalls, por lo general sea como sea! Heute leider nicht, ich habe Petrus wohl zu sehr gelobt! Und weil sich die Welt bei Regen eher von der grauen Seite zeigt, zeige ich euch die bunte Seite des Tages.

blumen_artlandya9b

Auf den Bildern seht ihr ein farbenfrohes Blütenmeer, Blüten, die wie Flammen über Mauern und Dächer züngeln. Graue Wände? Kahle Mauern? Das geht gar nicht! Auf Teneriffa nennt man diese beeindruckende Farbenorgie einfach flor de fuego, was so viel wie Feuerblume heißt. Offiziell heißt die Kletterpflanze mit den knallig orangeroten Blüten Feuerranke, botanisch Pyrostegia venusta, und gehört zur riesigen Familie der Bignonien, nicht zu verwechseln mit Begonien. Sie stammt, wie so viele Schönheiten der Botanik, aus Brasilien, Argentinien, Bolivien und Paraguay. Wie ihr sehen könnt, fühlt sie sich bei uns pudelwohl, ella está como el pez en el agua. Wann sie allerdings auf den Kanarischen Inseln das erste Mal geblüht hat kann man nicht mehr feststellen, wahrscheinlich ist sie mit einem Schiff aus Amerika vor einigen hundert Jahren hier gelandet.

feuerranke_artlandya

Die Feuerbignonie rankt sich mit ihren Trieben um alles was sie zu fassen bekommt. Egal ob es sich dabei um Mauern, Laternenmasten oder andere Sträucher und Bäume handelt, jedes Opfer wird von ihr begrünt oder besser gesagt orangerot verschönert. Wie groß die Pflanze wird, hängt ganz davon ab, wie viel Wasser sie bekommt. Im Blumentopf bleibt sie eher klein und bescheiden, bekommt sie ihren Platz aber in einem schönen Garten können ihre Arme schon bis zu fünfzig Meter Länge erreichen. Kaum zu glauben, aber die Pflanze schafft das spielend.

feuerranke_artlandya2a

Nachdem es jetzt ab und zu regnet, erwachen auch die Pflanzen, die in den trockenen Sommermonaten irgendwo vergessen in einem aufgelassenen Garten oder irgendwo an einer Mauer vor sich hin geschlummert haben zu farbenprächtigen Leben und setzen feuerrote Blickpunkte in die Landschaft. Weil Leute wegen der überwältigenden Blütenpracht, die sie unbedingt fotografieren wollten, ihr Auto plötzlich angehalten haben, soll es angeblich sogar schon zu Auffahrunfällen gekommen sein. Das habe ich nur gehört, aber bei uns gehen viele Besucher von ARTlandya noch einmal die Strasse ein Stück zurück um unsere orangerote Blütenmauer zu fotografieren.

feuerranke_artlandya2

Samen findet man bei der Feuerranke selten, die Pflanze vermehrt sich selbst meistens über Senktriebe. So entsteht ganz schnell ein Wirrwarr aus unzähligen Ranken, die sich alle den Weg in die Sonne suchen, sich überall festklammern und dabei auch andere Pflanzen als Stütze benutzt.

feuerranke_artlandya1

Weil sich ihre Triebe wild durcheinander verschlingen, weiß man nie, wo ein Trieb anfängt oder aufhört und deshalb sollte man die Pflanze gut im Auge behalten. Wenn es einmal zu spät ist, kann man nur mehr mit harten Mitteln zuschlagen – außer man wünscht sich einen feuerroten Garten!

blumen_artlandya9a

•*¨*•❥  übrigens – die Feuerranke ist auch die Landesblume von Chiang Rai เชียงราย, einer Provinz in der Nordregion von Thailand.

Advertisements

Über ARTlandya - der Blog

Teneriffa ist eine ganz besondere Insel im Atlantik und auf ARTlandya, einer wunderschönen Finca in Icod de los Vinos erwartet euch eine verzauberte Welt mit KünstlerPUPPEN, TEDDYbären und viel Natur :-) Lasst euch überraschen und stöbert einfach in meinen Beiträgen!
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Blumen und Pflanzen, Fincaalltag, Teneriffa abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Feuerranken auf Teneriffa

  1. Sehr imposant.

    Liebe Gruesse

    Monika

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s