Magische Nächte …

Die Zeit der Überraschungen ist zwar vorbei aber der Zauber der Weihnachtszeit liegt noch in der Luft. Und das ist wunderschön! Dafür braucht man weder Schnee noch Minusgrade. Licht gibt Wärme und Weihnachtsbeleuchtung gibt es überall! Kitschig, sentimental, sagen die einen – wunderschön, hermosísimo, die anderen. Ich gebe es offen und ehrlich zu, zur zweiten Gruppe gehöre auch ich. 1f60a  Für mich ist es einfach schön, egal ob es sich um künstliche Rodolfos oder mit Lichtern gestaltete Bäume handelt. Die Weihnachtsstimmung verfliegt auf den Inseln im Atlantik mit der Ankunft der höheren Mächte – aber vorher müssen noch die Heiligen Drei Könige, los Reyes Magos de Oriente, wie sie ganz korrekt heißen, ihre Arbeit leisten.

artlandya_reyes2b

Mich hat das Christkind sogar auf dieser kleinen Insel im Atlantik gefunden,aber das ist auch kein Wunder. Es hätte schon taub sein müssen! Hier knallt und schallt es durch die Lüfte wie bei uns zu Hause wenn die Böller in der Osternacht in den Himmel geschickt werden.  Keine Ahnung ob sie das Christkind aufwecken oder feindliche Mächte abschrecken wollen? Beides könnte möglich sein. Ich denke mir allerdings, dass man so ein neu geborenes Kind damit eher erschreckt.  Vielleicht bringen deshalb die Heiligen Drei Könige hier die Geschenke? Drei gestandene Mannsbilder lassen sich durch diesen Kriegslärm wahrscheinlich nicht so schnell vertreiben. Auf Teneriffa haben die Heiligen Drei Könige mit ihren Pagen und dem ganzen, farbenprächtigen Hofstaat ihren großen Auftritt. Sowohl in unserem kleinen Städtchen Icod de los Vinos und – vielleicht – auch bei euch. Mit einem großen Unterschied. Auf Teneriffa sind sie mit Geschenken, los regalos, beladen und in Österreich wollen sie Spenden von euch haben. 1f60a  Die einen geben – die anderen nehmen, wie so oft im Leben.

The day befor Christmas ist hier der 5. Jänner und tausende Kinder in ganz Spanien warten sehnsüchtig auf die Könige aus dem Morgenland. Miles de niños de toda España esperan ansiosos la llegada mañana de las cabalgatas de Reyes Melchor, Gaspar y Baltasar. Am Vorabend, la víspera, des Dreikönigtages verteilen die Könige aus dem Morgenland ihre Geschenke. Heute – bis spätestens morgen in der Früh – kommen sozusagen der Weihnachtsmann und die Heiligen Drei Könige mit üppigen Geschenken zu den Sprösslingen auf der Insel, sie bekommen endlich ihre Weihnachtsgeschenke, los regalos de Navidad, und die meisten Geschäfte haben zum Teil so lange geöffnet, wie Kunden anwesend sind. Wenn der ganze Zauber vorbei ist, gehört die Weihnachtszeit auch auf den Inseln im Atlantik endgültig zu einem Teil der Geschichte des alten Jahres.

artlandya_reyes2a

Vielleicht ist ja für mich auch noch etwas dabei? Ich kann es ja einmal versuchen und ein Büscherl Heu vor unser Haus legen. Damit soll man die Kamele anlocken können. Ob es wirklich funktioniert? Ich habe da so meine Zweifel und zusätzlich gehe ich auch  noch ein gewisses Risiko ein, denn wenn ich nicht brav gewesen bin, werde ich mit Kohlestückchen bestraft. In Wirklichkeit handelt es sich dabei allerdings um eine süße Strafe. Es handelt sich dabei zwar um gefärbte Zuckerstücke, aber es lohnt sich nicht, diese Süßigkeit zu kosten. Das Zeug schmeckt schauderbar!

Die Kamele lassen sich vielleicht durch wohlriechendes Futter anlocken. Die drei Magier, Sterndeuter oder Weisen, die seit dem sechsten Jahrhundert Könige genannt werden, finden durch den Stern an den richtigen Ort. Den gutmütigen Santa Claus kann ja mit einem Glas warmer Milch und ein paar Keksen bestechen, die drei stolzen Männer aus dem Morgenland sind angeblich unbestechlich, incorruptible!

artlandya_reyes2

Die spanischen Familien auf der Insel sind in der heutigen Zeit in einer Zwickmühle, un dilema. Die Kinder stehen vor einer wichtigen Entscheidung. Für sie stellt sich eine kniffelige Frage – schreiben wir den Wunschzettel an den Weihnachtsmann oder an die Heiligen Drei Könige? Bis jetzt sammeln die Pagen der Könige in den ersten Jännertagen noch die Briefe mit den geheimen Wünschen der Kinder ein. Noch behalten die Weisen aus dem Morgenland die Oberhand. Aber wie lange wird das noch sein?  Der gemütliche Weihnachtsmann lässt nicht locker! In Schulen, Geschäften und an Häuserfassaden klettert immer öfter der Dicke mit dem roten Mantel auf der Leiter nach oben.

artlandya_reyes2c

Ob es immer so ein harmonisches Nebeneinander dieser beiden Welten bleiben wird?  Die güldene Krone friedlich neben dem kleinen Mann aus der Welt von Coca-Cola? Doch das spanische Volk ist immer schon sehr aufgeschlossen gewesen. Bei der Wahl zwischen Papá Noel und Reyes Magos ziehen sich viele spanische Familien mit einem Kompromiss aus der Affäre. Zur Freude der Kinder, werden in immer mehr Familien die Geschenke aufgeteilt. Es gibt sozusagen zweimal bunte Päckchen – einmal am Heiligen Abend und ein zweites Mal am Vorabend des Dreikönigstags!

Caspar, Melchior und Balthasar, Melchor, Gaspar y Baltasar, werden die Weisen seit dem 9. Jahrhundert genannt. Sie sind die Vertreter der drei Rassen, der drei Erdteile und der drei Lebensalter. Der drei Erdteile? Ja, denn im 14. Jahrhundert glaubte man im christlichen Abendland, dass die Welt aus drei Kontinenten bestehen würde – Europa, Asien und Afrika. Die Reliquien der drei Könige aus der Bibel wurden in früheren Jahren in Mailand verehrt.  Am 23. Juli 1164 brachte Barbarossa sie als Geschenk nach Köln. Seitdem werden Überbleibsel in einem Goldschrein im Dom der deutschen Stadt aufbewahrt. 1f60a Reliquie heißt aus dem Lateinische übersetzt wirklich nichts anderes als Überbleibsel.

artlandya_reyes2d

Noch einmal zur Erinnerung, da ist als erster Melchior, ein alter Mann mit einem langen, weißen Bart. Seine Gabe ist das Gold. Caspar bringt duftenden Weihrauch als Geschenk und Balthasar ist mit den Jahren zum schwarzen König mutiert und hat Myrrhe im Gepäck. Das Gold ist das Symbol für die Weisheit eines Königs, der duftende Weihrauch steht für das Gebet, die Myrrhe symbolisiert die rein haltende Kraft der Selbstbeherrschung. Nur so am Rande bemerkt.

In Icod de los Vinos ist heute Abend – wie in allen Städten – großes Programm. Die Könige kommen gegen acht Uhr am Abend mit ihren Kamelen in der Stadt an, ziehen dann mit ihrem ganzen Hofstaat zum Palast von Herodes, der vor dem Rathaus zu finden ist, und gehen erst dann weiter zu Maria, Josef und dem Jesuskind um dort ihre Geschenke abzugeben. Danach sind die Kinder dran! Endlich.

artlandya_reyes2e

Ich habe die Heiligen Drei Könige beim Fassadenklettern erwischt.  Gar so majestätisch wirken sie dabei allerdings nicht. Ich glaube, sie sollten sich doch besser an Kamele oder Kutschen halten. Von mir aus können sie auch noch mit einem Heißluftballon durch die Lüfte fliegen – aber auf einem Seil eine Hauswand hinauf klettern? Nein, das passt ganz einfach nicht zusammen! 1f60a Das ist ein perfekter Stilbruch!

 

Advertisements

Über ARTlandya - der Blog

Teneriffa ist eine ganz besondere Insel im Atlantik und auf ARTlandya, einer wunderschönen Finca in Icod de los Vinos erwartet euch eine verzauberte Welt mit KünstlerPUPPEN, TEDDYbären und viel Natur :-) Lasst euch überraschen und stöbert einfach in meinen Beiträgen!
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Fiestas und Veranstaltungen, Kinder, Tagebuch, Teneriffa, Yannes Welt abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s