Zeiträuber sind unterwegs

Wer gibt mir meine Stunde Schlaf zurück? Wahrscheinlich niemand!  lachen  Ich hasse diese Zeitumstellerei! Wofür diese Aktion gut sein soll kann mit Sicherheit niemand erklären, es ist eben so. Punkt. Ich werde mich nicht zu sehr ärgern, denn das hilft erstens nichts und zweites bringt auch der größte Ärger meine gestohlene Stunde nicht zurück. Ich mache mich dann mal an die Arbeit. Georg übernimmt den Sonntagsdienst und ich werde mich um die Orangenmarmelade kümmern.  Mein Schatz braucht dringend Nachschub! Also dann mal ran an die Orangen, der Tag dauert ja nicht ewig.

Ein normaler Tag ist ganze vierundzwanzig Stunden lang oder kurz. Normalerweise. Heute ist allerdings eine Ausnahme – der Tag ist nur dreiundzwanzig Stunden lang und deshalb geht die Sonne eine Stunde später unter. Über Nacht ist uns eine ganze Stunde unseres Lebens abhanden gekommen. Einfach geklaut!

friedericy2

Alice im Wunderland – PuppenKUNST von Friedericy

Ich habe heute Morgen meine braunen Augen aufgeschlagen und hätte eigentlich schon ein schlechtes Gewissen haben müssen – denn ich hätte ohne eigene Schuld schlicht und einfach verschlafen. Meine innere Uhr funktioniert nämlich recht gut, ich lebe ohne Uhr am Handgelenk und Wecker besitze ich auch keinen. Hat jemand von euch vielleicht eine Ahnung oder einen Tipp, wie man die innere Uhr umstellt? Die Zeit hat sich ja laut oberster Verordnung Punkt zwei Uhr in der Nacht um ganze sechzig Minuten verändert. Von einer Sekunde auf die andere ist es plötzlich eine Stunde später. Zu dieser Zeit war ich allerdings im Land der Träume und zum Glück lassen sich meine phantastischen Ausflüge meines Unterbewusstseins durch diesen Zeitraub nicht zerstören. Wenigstens etwas.

Sommerzeit, Winterzeit? Soviel ich mitbekommen habe, stand gerade einmal der Frühlingsbeginn im Kalender. Was soll ich also mit einer Sommerzeit anfangen? Bei uns auf der Insel wird es jetzt, oder besser gesagt wurde es bis gestern, um sieben Uhr in der Früh hell, heute war es plötzlich Acht. Und das passiert mir ausgerechnet auf der Insel des angeblich ewigen Frühlings!

Dabei wäre alles so einfach. In der Früh geht die Sonne auf, zu Mittag steht sie hoch am Himmel, abends geht sie unter – und in der Nacht scheint der Mond. Am Stand der Sonne kann jeder ablesen, wie spät es gerade ist. Deshalb haben unsere Vorfahren einen anderen, sinnvollen Zeitmesser benutzt – die Sonnenuhr. Sie ist die genaueste Uhr der Welt, von ihr wird die reale Zeit angezeigt. Mittag ist, wenn die Sonne am höchsten Punkt des – hoffentlich blauen – Himmels steht. Das ist für jeden Ort, der weiter östlich oder westlich von uns liegt, unterschiedlich. Pro hundert Kilometer muss man ungefähr viereinhalb Minuten Zeitunterschied berechnen. Durch die Längengrade wird unsere Weltkugel in verschiedene Zeitzonen eingeteilt und daraus ergeben sich diese Verschiebungen für den Zeitpunkt des Mittagessens auf ganz natürliche Art und Weise.  Ob sich die Eisenbahn, Busse oder Straßenbahnen mit ihren Fahrplänen danach richten könnten, kann ich allerdings nicht beurteilen. Ist ja auch nicht so wichtig, denn ich halte mich an eine alte Weisheit: „Mach es wie die Sonnenuhr, zähl die heitern Stunden nur!“

artlandya_uhr4

Aber jetzt ist Schluss mit diesen Überlegungen. Am letzten Sonntag im Oktober, also dieses Jahr am 29. 10. bekommen wir die gestohlene Stunde ja wieder großzügig zurück geschenkt. lachen  So ein Sonntag im Herbst, der dann fünfundzwanzig Stunden dauert, ist doch auch eine tolle Erfindung! Als Eselsbrücke werde ich mir diese zwei Sprüche merken, falls ich sie bis Ende Oktober nicht vergesse. „Zum Sommer dreh die Uhr nach vorn, der Schlaf geht dir dabei verlor’n.  Zum Winter dreh die Uhr zurück, das ist des Schlafes größtes Glück.“  Also dann – genießt den Sonntag – auch wenn er heute ein Mogelpaket ist!

friedericy

PuppenKUNST von Friedericy

Wie wär’s passend zum heutigen Tag mit einem Zungenbrecher?
Drei Hexen schauen sich drei Swatch Uhren an.
Welche Hexe schaut welche Swatch Uhr an?
Und nun das Ganze in englischer Sprache!
Three witches watch three swatch watches.
Which witch watch which swatch watch??

•*¨*•❥ übrigens – im Englischen gibt es auch noch schöne Eselsbrücke  – spring forward and fall back. Aber egal wie ich es drehe und wende, der Tag ist und bleibt heute auf jeden Fall eine Stunde kürzer …

Advertisements

Über ARTlandya - der Blog

Teneriffa ist eine ganz besondere Insel im Atlantik und auf ARTlandya, einer wunderschönen Finca in Icod de los Vinos erwartet euch eine verzauberte Welt mit KünstlerPUPPEN, TEDDYbären und viel Natur :-) Lasst euch überraschen und stöbert einfach in meinen Beiträgen!
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Tagebuch, Yannes Welt abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s