Hokuspokus …

Icod de los Vinos, Samstag 25. November 2017

Es ist wie verhext, es will einfach nicht regnen. Gestern Abend haben die Wolken ein so viel versprechendes Bild an den Himmel gemalt, aber Petrus hat sich für heute wieder anders entschieden.

24_11_17-008

Graue Wolken soweit das Auge blickt aber weit und breit kein Regen. Die paar Regentröpfchen, die ab und zu vom Himmel fallen, machen nicht einmal den Steinboden nass, denn sie verdunsten sofort wieder. Petrus sollte wirklich einmal in seinem Aufgabenheft nachlesen und seiner Pflicht nachkommen – die Regenzeit hat offiziell begonnen und der gute Mann streikt!

artlandya_los_silos1c

Ab und zu gibt es auch im wirklichen Leben Menschen, über die ich mich ärgere. Das passiert zwar nicht sehr oft, aber einige Mitmenschen schaffen es schon, dass ich vor Wut kochen könnte. In solchen Momenten möchte im am liebsten zaubern können. Die kleine Hexe hätte es da leicht, die würde lediglich Hokus Pokus sagen und die unangenehmen Mitmenschen wären einfach nicht mehr da. 1f607 So ein kleiner Fingerschnipper und sie würden sich ohne viel Brimborium in Luft auflösen.

Wißt ihr was lustig ist? Sogar bei diesem ganzen Hokus Pokus hat die Kirche ihre Finger im Spiel. Naja, nicht direkt, aber irgendwie doch, denn es gibt laut einer Theorie die Meinung, dass die katholische Kirche und die lateinische Sprache damit zu tun haben könnten. Gepredigt wurde ja in einer Sprache, die das allgemeine Volk überhaupt nicht verstehen konnte, nämlich mit der Sprache der alten Lateiner. Der Priester sagte also mit tiefer Stimme „hoc est enim corpus meum“, auf gut deutsch „denn dies ist mein Leib“ und die Menschen in der Kirche hörten so etwas ähnliches wie hokuspokus. Und weil bei den Katholiken die kleine, runde Hostie in den Leib Jesu verwandelt wird, war der Zauberspruch geboren. Soweit die Theorie.

Ich bin mir aber nicht ganz sicher, dass diese Theorie Hand und Fuss hat, denn ich könnte mir vorstellen, dass damals so ein kleiner Hokus Pokus ganz schnell unter Gotteslästerung eingestuft worden wäre. Und wo das geendet hat, wissen wir auch – auf dem Scheiterhaufen! Wobei, wenn man es genau nimmt, diese Verwandlung von einer Materie in die andere wieder Zauberei wäre, vom menschlichen Körper zu Asche und Rauch.

Tatsache ist, dass der oder das Hokuspokus zum ersten Mal im 17. Jahrhundert in England aufgetaucht ist. Mit hocospocos wurde dort ein Taschenspieler bezeichnet. Heute meint man mit Hokus Pokus eigentlich eher ein großes Getue mit viel Lärm um Nichts, große Klappe Worte und nichts dahinter.

artlandya_los_silos1

diese Schönheiten sind im Vorjahr durch Los Silos geflogen …

Egal, bei mir sind es bis jetzt auch nur viele Worte und rein gar nichts ist dahinter zu finden. Es ist wie verhext, meine Zauberei funktioniert einfach nicht! 1f602 Da nützen weder Fingerschnippserei noch Zauberstab. Vielleicht sollte ich die Zauberformel verstärken? „Hokus Pokus, Fidibus, dreimal schwarzer Kater“ würde sich da anbieten.  Aber wahrscheinlich muss ich noch ein weiter üben, dann wird es schon irgendwann einmal funktionieren … hex, hex … 1f618

Über ARTlandya - der Blog

Teneriffa ist eine ganz besondere Insel im Atlantik und auf ARTlandya, einer wunderschönen Finca in Icod de los Vinos erwartet euch eine verzauberte Welt mit KünstlerPUPPEN, TEDDYbären und viel Natur :-) Lasst euch überraschen und stöbert einfach in meinen Beiträgen!
Dieser Beitrag wurde unter aktuelle Meldungen, Allgemein, Fincaalltag, Tagebuch, Teneriffa, Yannes Welt, Zitate abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Hokuspokus …

  1. Susanne Henke schreibt:

    merci vielmals – hier hinter den Hügeln sah es genauso aus … aber jetzt lassen sich ganz vielversprechend aussehende Wolken von den Bergen ins Tal fallen 💨 😉
    un abrazo 🤗

    Gefällt 1 Person

  2. Susanne Henke schreibt:

    vielleicht müssen wir erst Tiere mit dem Zauberfinger herbei zaubern und die dann so zum Lachen bringen, dass die Tränen sprudeln wie Regentropfen – und dazu natürlich noch den Entsalzungszauberspruch
    „desaladarte“ aufsagen 😂

    Gefällt 1 Person

    • das ist wahrscheinlich wirklich DIE Lösung 🙂 Wir verlegen den Versuch auf einen anderen Tag, bei uns scheint die Sonne strahlend vom Himmel – nur der Teide hüllt sich mit einem dicken Wolkenbausch ein. Wahrscheinlich ist ihm da oben doch ein bisschen kalt …

      Liebe Grüße über die Hügel! Ich hoffe, sie kommen auch ohne Zauberspruch an ❤

      Gefällt 1 Person

  3. Dieter Sirringhaus schreibt:

    Also bei mir klappts mit dem Hokus Pokus als Zauberer in Deutschland mache ich das fast jeden Tag für Kinder und die sind immer total erstaunt wie das klappt schau mal unter : http://www.villinger-puppenbuehne.de da siehst du es liebe Grüße aus dem leicht verschneiten Schwarzwald wir haben zu viel Nässe können gerne was abgeben euer Pfiffikus (Dieter Sirringhaus) komme Ende Februar Anfang März werde dir gerne ein bischen Hokus Pokus zeigen !!!

    Gefällt 1 Person

  4. Susanne Henke schreibt:

    … heute um Mitternacht auf dem Teide 🌋 und dann zusammen Zauberstab schwingen bis der Regen kommt 💦 💦

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.