Delphine und Menschen …

„Der Mensch ist gut, aber die Verhältnisse erlauben es nicht.“ so soll Bertold Brecht einmal gesagt haben. Ich habe vor ein paar Tagen in einem Beitrag im Fernsehen eine Aussage gehört, die mich ziemlich nachdenklich gemacht hat. „Ob Delphine für die Fischregale in Japan abgeschlachtet werden oder in Delphinarien landen, bedeutet für die Fische mehr oder weniger dasselbe.“ sagte ein Wissenschaftler in einer Reportage über Japan und das Abschlachten der Wale. „Delfine zu jagen bedeutet, die Götter zu beleidigen“

Gejagt werden ja eigentlich die Walfische, doch bei der ganzen Aktion gelangen natürlich auch viele Delphine in die Fangnetzen. So landet das Fleisch von ihnen ebenfalls in den Kühlregalen. Doch Delphin dieser Fisch steht auf der Speisekarte der Japaner ziemlich weit unten auf der Beliebtheitsskala und aus diesem Grund wird Delphinfleisch sehr oft als Walfleisch um etikettiert und doch noch verkauft.

Geschmackssache. Aber das trifft natürlich auch auf andere Dinge zu. Ich zum Beispiel mag diese Zirkusnummern mit Delphinen und Orcas überhaupt nicht, denn ich möchte mein Leben auch nicht in einem Marmeladenglas verbringen. Argumente für eine Haltung in Gefangenschaft dieser Tiere gibt es für mich nicht.  Im Meere können sie jeden Tag bis zu hundert Kilometer schwimmen und tauchen nicht selten bis zu dreihundert Meter in die dunkle Tiefe. Ich finde es unwürdig und überflüssig, denn auch das größte und schönste Becken kann die Unendlichkeit der Meere nicht ersetzen – aber das ist nur meine Meinung. Schade, dass man die Delfine nicht selber fragen kann, ob sie leiden oder nicht. So muss jeder Zoobesucher diese Frage für sich selbst beantworten.

Delphine und Wale fallen in den Arbeitsbereich der Fischer, dabei sind es ja gar keine Fische, denn auch wenn sie eine Körperform wie Fische haben, gehören sie doch zu den Säugetieren. Klar, sie besitzen keine Beine, sondern Flossen und ihr Körper ist so gestaltet, dass sie im Wasser schnell vorankommen. Auf den ersten Blick könnten wir also denken, sie gehörten zur biologischen Klasse der Fische, aber Fische atmen mit Kiemen, Wale und Delfine hingegen mit Lungen. Fische legen Eier legen, Delphine und Wale bringen ihre Jungen lebendig zur Welt und müssen dafür sorgen, dass der Nachwuchs erst einmal anständig Luft schnappt, abgesehen davon, dass sie ihre Jungen in den ersten Lebensmonaten auch noch mit Muttermilch versorgen müssen.

delfin_lilly1

Foto von Marítima Acantilados.com in Los Gigantes

Delphine leben in großen Verbänden und oft bestehen solche Gruppen aus einigen hundert Tieren, die gemeinsam Nahrung suchen und miteinander spielen. In der freien Natur gibt es sogar eine Art Geburtshilfe indem andere Weibchen das Muttertier unterstützen und ihr helfen das Junge zu schützen, oder das Baby zum Luftholen an die Wasseroberfläche zu tragen.

Ich könnte noch viel über Delphine erzählen, leider läuft mir wieder einmal die Zeit davon und das Bett ruft schon ganz laut nach mir … kuss (2)

delfin_lilly

dieser Delphin schwimmt vor Teneriffa im Meer und das Foto ist von Marítima Acantilados

„Delfine zu jagen bedeutet, die Götter zu beleidigen,
und keiner darf sich den Göttern hinfort mit einem Opfer nahen
und ihre Altäre mit bloßer Hand berühren,
der absichtlich Anlass für die Tötung von Delfinen gegeben hat.“
schrieb Oppian, ein griechischer Dichter im 2. Jahrhundert

•*¨*•❥ falls ihr Delphine einmal frei im Meer schwimmen sehen wollt, seht euch doch auf der Seite von Marítima Acantilados um. Die Touren aufs Meer starten im Hafen von Los Gigantes.

 

Advertisements

Über ARTlandya - der Blog

Teneriffa ist eine ganz besondere Insel im Atlantik und auf ARTlandya, einer wunderschönen Finca in Icod de los Vinos erwartet euch eine verzauberte Welt mit KünstlerPUPPEN, TEDDYbären und viel Natur :-) Lasst euch überraschen und stöbert einfach in meinen Beiträgen!
Dieser Beitrag wurde unter aktuelle Meldungen, Allgemein, Blumen und Pflanzen, Fincaalltag, Tagebuch, Teneriffa, Tiere abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s