Fällt Weihnachten aus …?

Heute brennt nicht nur ein Lichtlein am Adventkranz. Mittlerweile hat sich die Zahl auf drei Kerzen vervielfacht.   Weihnachten rückt immer näher und viele Menschen klagen sagen, dass sie noch immer keine weihnachtliche Stimmung haben. Ja woher soll sie denn kommen? Soll Petrus stimmungsvoll ein paar weiße Flocken auf die Erde segeln lassen? Welcher Engel ist denn zuständig für innerlichen Frieden? Welcher Heilige soll denn den Alltagsmist wegschaufeln?

Ich bin ja kein Fachmann, aber eines weiß ich mit Sicherheit – Weihnachten spielt sich im Kopf – aber vor allem im Herzen – ab. Das Umfeld für sein Wohlbehagen muss sich jeder Mensch selbst schaffen. Geschmäcker und Bedürfnisse sind ja zum Glück sehr verschieden. Weihnachten kann so schön – aber auch so anstrengend sein. Und eines könnt ihr mir glauben – mit Schneeflocken hat eine romantische Weihnachtsstimmung wirklich gar nichts zu tun!

Plaza Juan Gonzalez de la Torre

In Garachico sieht es zur Zeit leider ein bisschen anders aus, denn für Montag und Dienstag werden meterhohe Wellen erwartet. Vor einigen Tagen haben wir noch einen Spaziergang durch das wunderschön geschmückte Städtchen gemacht und nun wird vorsichtshalber ein Teil der Weihnachtsdekoration entfernt.

Bereits gestern Nachmittag wurden die Bestandteile der traditionellen Krippe in der Höhle am ehemaligen, alten Hafen, los elementos del Belen de la Cueva de la Bahía, in Sicherheit gebracht. Maria und Josef haben in dieser Höhle schon ein paar Mal die Wellen zu spüren bekommen und soviel ich mich erinnern kann, sind sie auch schon einmal im Meer gelandet und mussten gerettet werden.

Direkt an der Mole wurde der große Lichterbaum mit Hilfe eines Krans geborgen und vorsichtshalber an eine andere Stelle gesetzt und heute in der Nacht von Sonntag auf Montag soll voraussichtlich auch die Lichterlandschaft am Platz beim Castillo de San Miguel aus der Gefahrenzone geschafft werden. Sicher ist sicher.

Garachico bereitet sich auf sechs Meter hohe Wellen vor. Der Bürgermeister der Stadt hat mit diesen Vorkehrungen sicher recht, auch wenn er hofft, dass die Vorhersagen nicht ganz so schlimm eintreffen sollten „Esperemos que no se cumplan las previsiones actuales y tengamos una situación más tranquila. Pero de momento, entendemos que lo mejor es ir previniendo con tiempo.“ Wie das Sprichwort sagt: „Vorbeugen ist besser als heilen“. „Pues como dice el refrán: Más vale prevenir que curar“

Also dann, ich wünsche euch allen noch einen schönen Adventsonntag – egal ob mit oder ohne Schnee! Ich werde jetzt noch ein paar Kekse in den Ofen schieben…

Weihnachten fällt aus …
Denkt euch ich habe das Christkind gesehen,
es war beim Finanzamt zu betteln und flehn.
Denn das Finanzamt ist gerecht und teuer,
verlangt vom Christkind die Einkommensteuer.

Das Amt will noch wissen, ob es angehen kann,
dass das Christkind so viel verschenken kann.
Das Finanzamt hat so nicht kapiert,
wovon das Christkind dies finanziert.

Das Christkind rief: „Die Zwerge stellen die Geschenke her“,
da wollte das Finanzamt wissen, wo die Lohnsteuer wär.
Für den Wareneinkauf müsste es Quittungen geben,
und die Erlöse wären anzugeben.

„Ich verschenke das Spielzeug an Kinder“
wollte das Christkind sich wehren.
Dann wäre die Frage der Finanzierung zu klären.
Sollte das Christkind vielleicht Kapitalvermögen haben,
wäre dieses jetzt besser zu sagen.
„Meine Zwerge besorgen die Teile
und basteln die vielen Geschenke in Eile“

Das Finanzamt fragte wie verwandelt,
ob es sich um innergemeinschaftliche Erwerbe handelt.
Oder kämen die Gelder, das wäre ein besonderer Reiz,
von einem illegalen Spendenkonto aus der Schweiz?

„Ich bin doch das Christkind, ich brauche kein Geld,
Ich beschenke doch die Kinder in der ganzen Welt.
Aus allen Ländern kommen die Sachen,
mit denen wir die Kinder glücklich machen.“

Dieses wäre wohl nicht ganz geheuer,
denn da fehle ja die Einfuhrumsatzsteuer.
Das Finanzamt von diesen Sachen keine Ahnung,
meinte dies wäre ein Fall für die Steuerfahndung.

Mit diesen Sachen, welch ein Graus,
fällt Weihnachten dieses Jahr wohl aus.
Denn das Finanzamt sieht es so nicht ein,
und entzieht dem Christkind den Gewerbeschein.

Silke Herbst

Über ARTlandya - der Blog

Teneriffa ist eine ganz besondere Insel im Atlantik und auf ARTlandya, einer wunderschönen Finca in Icod de los Vinos erwartet euch eine verzauberte Welt mit KünstlerPUPPEN, TEDDYbären und viel Natur :-) Lasst euch überraschen und stöbert einfach in meinen Beiträgen!
Dieser Beitrag wurde unter aktuelle Meldungen, Allgemein, Fincaalltag, Garachico, Tagebuch, Teneriffa, Yannes Welt abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.