Wandmalereien in Los Realejos

Stellt euch vor, ihr sitzt gemütlich auf der Terrasse von einem kleinen Café, die Sonne scheint und ihr wartet nur noch auf euer Getränk. Drei Tische weiter haben zwei junge Frauen Platz genommen und zwei ältere Männer sitzen ebenfalls an einem Tisch. Alles ganz normal – möchte man meinen.

Aber der Schein trügt, denn auch wenn sich rund um uns alle ganz gut unterhalten, hat die Szene einen Haken. Sie alle reden und lachen mit Menschen, die gar nicht da sind. Zumindest nicht körperlich. Alle halten sie ein komisches Ding in ihren Händen und reden damit. Leider haben drei von vier der Personen dieses Ding auch noch auf Lautsprecher gestellt und anscheinend ganz vergessen, dass sie nicht zu Hause auf der Couch sitzen. Es nervt!!!

Das Lustige an der Sache ist allerdings der Grund, warum ich, oder genau gesagt wir, überhaupt auf der Terrasse dieses Cafés gelandet sind. Es ist eine Wandmalerei, die ich unbedingt sehen wollte. Wir sind also nach Los Realejos gefahren und haben uns einfach auf den Weg gemacht, denn wo sich das Bild genau befindet, habe ich nicht gewußt. Man muss ja nicht immer einen Plan haben, auch wenn man ziellos durch einen Ort spaziert und die Augen aufmacht, entdeckt man viele interessante Dinge. Egal, Auto parken, Jacke anziehen und los geht die Entdeckungsreise.

Nach einer kurzen Pause und einem Cortado, ein paar steile Gassen und Treppen weiter sind wir fündig geworden. Wenn ihr das Kunstwerk jetzt auf dem Foto anschaut – und an mein Erlebnis im Café denkt, werdet ihr wahrscheinlich ebenfalls lachen müssen, oder? Welche Gedanken blitzen bei euch durch den Kopf, wenn ihr es seht?

In Los Realejos gibt seit einem Jahr ein kulturelles Projekt namens ‚Seis de Doce‘ Das erste Wandbild des Festivals im Jahr 2020 ist das Werk von Matías Mata. alias Sabotage al Montage, ein riesiges Porträt einer Frau, die lacht, während sie auf ihr Handy schaut. Es ist eine liebevolle Hommage an eine authentische und echte Frau, die lacht, auch wenn ihr ein Zahn fehlt, aber auch eine Kritik an der Isolation, die durch die Verwendung von Mobiltelefonen entsteht. Matías Mata hat natürlich seine ganz persönliche Aussage dazu: „Sin señal, aislamiento digital y emociones virtuales he querido transmitir en este mural.“ „Heute ist es üblich, allein zu lachen und auf den Bildschirm zu schauen – aber das Schöne ist doch, gemeinsam zu lachen „, meint der Künstler.

Der Stadtrat von Los Realejos hat keine Angst vor Farbe und Graffiti und will Kunst auf die Straße bringen, die Stadt in eine große Kunsthalle im Freien verwandeln. Im großen Gemeindegebiet von Los Realejos existieren bereits 36 große Wandbilder, die von lokalen und internationalen Graffiti-Künstlern geschmückt wurden und im Laufe des Jahres kommen noch einige Projekte dazu.

Normalerweise stellen Künstler in Galerien und Galerien aus Hallen, aber hier haben die Verantwortlichen verstanden, dass dies eine Möglichkeit sein könnte, den Menschen Kunst näher zu bringen. Und es gibt noch einen angenehmen Nebeneffekt – in den vergangenen Jahren wurden viele Wände und Mauern einfach sinnlos besprüht aber sobald die Wandbilder gemalt wurden, war es damit vorbei. Es gibt angeblich keinen einzigen ein Fall, in dem ein Wandbild mit Graffiti verschönert worden ist. Es scheint, dass es den Menschen bewusst geworden ist, dass es sich um Kunstwerke handelt, die nicht mutwillig beschädigt werden sollen. Wäre doch schön, wenn dieses Konzept funktionieren sollte, oder? Ich bin auf alle Fälle schon neugierig, wo die nächsten Werke zu bewundern sein werden. Falls ihr einmal in Los Realejos unterwegs seid, diese Wandmalerei findet ihr in der Nähe des Rathauses, el Ayuntamiento de Los Realejos in der Avenida de Canarias in Realejo Alto.

Über ARTlandya - der Blog

Teneriffa ist eine ganz besondere Insel im Atlantik und auf ARTlandya, einer wunderschönen Finca in Icod de los Vinos erwartet euch eine verzauberte Welt mit KünstlerPUPPEN, TEDDYbären und viel Natur :-) Lasst euch überraschen und stöbert einfach in meinen Beiträgen!
Dieser Beitrag wurde unter aktuelle Meldungen, Allgemein, Fincaalltag, Kunst und Kultur, Los Realejos, Orte und Städte, Tagebuch, Teneriffa, Yannes Welt abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Wandmalereien in Los Realejos

  1. Pingback: Farbe macht Schule | Mein Teneriffa - Mi Tenerife

  2. Super! Das ist das neueste Bild der Stadt. Ein Stück weiter unten in der Avenida de Canarias ist die ehemalige Markthalle zu einem farbenfrohen Kunstwerk geworden. gegenüber ziert am Haus der Kunst ein weiteres Bild die sonst kahle Wand.
    Wer alle anderen sehen will, braucht ziemlich viel Zeit und muss auch mit dem Auto in den Vororten herumfahren.
    Los Realejos ist die farbigste Stadt der Insel:
    https://mitenerifeblog.wordpress.com/2019/07/07/farbe-macht-schule/
    Viel Spass beim Entdecken.

    Liken

    • danke für deinen Kommentar Gerardo,
      ich freue mich immer wieder, neue Informationen zu bekommen.
      Um eines möchte ich dich allerdings bitten – setze nicht immer einen Link auf deine eigenen Seiten in deine Kommentare. Ich glaube nicht, dass du das in deinem Blog möchtest, oder?
      Mit lieben Grüßen über die Hügel und einen schönen Abend
      Ingrid

      Liken

  3. abenteuer50 schreibt:

    Wunderbar geschrieben , so dass man Lust bekommt dies einmal zu entdecken .😄
    Liebe Grüße Mona

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.