Marionetten und das Pendel

Es lebe das Puppenspiel! Vive l’art de la marionnette! Cheers to the puppets! Gestern, also am 21. März war nicht nur der Internationale Tag gegen Rassismus, sondern auch der Internationale Tag des Puppenspiels. Die UNIMA, also die internationale Vereinigung der Puppenspieler und Figurentheater-Interessierten, hat dieses Datum bei einer Versammlung im Jahre 2002 ganz bewusst gewählt. Diese Vereinigung will Frauen und Männer aus der ganzen Welt zusammen bringen und die Entwicklung der Kunst im Puppentheater beitragen. Das Ziel ist, mit Hilfe dieser Kunst die Welt ein bisschen besser zu machen. Menschliche Werte wie Frieden und gegenseitige Verständigung zwischen Völkern unabhängig von ihrer Herkunft, politischer oder religiöser Überzeugung und kultureller Unterschiede wieder selbstverständlich zu machen.

marionetten

„Seid ihr alle da?“ Viele verbinden das Kasperltheather mit dem Puppenspiel, doch der lustige Kasperl, die Großmutter, der Polizist und das Krokodil sind nur ein Teil davon. Das „zeitgenössisches Puppenspiel“ ist viel mehr als lustiges Kasperltheater.

Puppen aller Art haben eine magische Ausstrahlung und das liegt vor allem daran, dass sie ein Abbild des Menschen sind. Sie haben meistens eine starke Persönlichkeit und ihren eigenen Charakter. Diese Puppen sind wie wir Menschen – allerdings mit dem Vorteil, dass sie auch so agieren können, wie wir diese Menschen gerne hätten. Puppen widersprechen uns nie. lachen Sie müssen das so sein, was wir wollen!

pendel_theater1c

Wenn ich an Puppenspiele denke, fällt mir sofort ein lustiger, kleiner Mann aus Holz ein, eine Marionette, die von zwei ganz besonderen Menschen zum Leben erweckt wurde. Die Marionettenbauer und -spieler Marlene Gmelin  und Detlef Schmelz bauen nicht nur die Akteure für ihr eigenes Figurentheater, sie zeigen ihre Figuren auch in Ausstellungen im Bereich Kunst und Kunsthandwerk. Ihre Inszenierungen sind still und poetisch, mit leisem Humor. Sie legen ihren Schwerpunkt auf das pantomimisches Marionettenspiel und ihr könnt mir glauben, die Vorführungen sind faszinierend.

pendel_buch

Pendel – so nennt sich das Künstlerpaar Marlene Gmelin und  Detlef Schmelz aus Hermuthausen bei Künzelsau. Nach einem Pädagogikstudium in Marburg wechselten sie in die spannende Welt des Puppenspiels und lernten wie man Marionetten baut und vor allem, wie man hinter der Bühne perfekt die Fäden ziehen kann. Mittlerweile treten sie mit ihrem Marionettentheater international auf und begeistern Erwachsene und Kinder.

pendel_elfe

Ihre Marionetten sind Wesen aus Märchen, Mythen und fantastischen Welten und auch Laien können damit spielen. Natürlich nicht so perfekt wie die Profis auf der Bühne, aber die Puppen verführen direkt zum Rollenspiel. Man nimmt die Fäden in die Hand und verstellt die Stimme und schon kann die Geschichte beginnen. Doch die Puppe macht am Anfang leider gar nicht das was man will, auch wenn das jeder glauben mag. Man bemerkt ziemlich schnell, wie eigenständig und eigensinnig dieses kleine Wesen aus Holz ist, sie macht einfach was sie will. Das kann auch gar nicht anders sein, denn sie folgt nur ihrem Schwerpunkt. Das ist dann eben Physik und physikalisch gesehen ist die Marionette ein Pendel. Wenn man diese Tatsache kennt, bekommt der Name dieses Theaters gleich noch einmal mehr Sinn, oder?

pendel_theater

Die Marionette, die scheinbar so hilflos an ihren Fäden hängt, wird ja immer wieder als Bild für den Menschen in Abhängigkeit zu höheren Mächten gezeichnet. Ein ziemlich interessanter Vergleich. Wenn sich Menschen genauso verhalten wie Marionetten, kann der Puppenspieler oder besser gesagt die höhere Macht ihr Handwerk noch nicht sehr gut beherrschen. 1f607 Da muss noch einiges verfeinert werden, aber was noch nicht ist, kann ja noch werden. Übung macht den Meister und um den Beruf des Puppenspielers zu erlernen, werden mittlerweile sogar interessante Studienrichtungen angeboten.

pendel_werkstatt

Auch das Paar von Pendel hält seit vielen Jahren Seminare für Marionettenspiel. Aus dieser Arbeit entstanden mit der Zeit zahlreiche Marionettentheater in Deutschland und den Nachbarländern, die zwar alle auf ihre eigene Art und Weise spielen, aber als Darsteller Marionetten aus dem Hause Pendel verwenden. Diese Marionetten sind eben etwas ganz Besonderes, denn sie sind sehr beweglich und ausdrucksstark und ein einfach zu handhabendes Spielkreuz und eine ausgeklügelte Gelenktechnik verhelfen den Marionetten zu verblüffend natürlichen Bewegungsablläufen.

pendel_kurse

Als Marionettentheater zeigt Pendel verständliche, pantomimische Marionettenspiele und Inszenierungen von Märchen und Mythen. Das kleine Theater in Hermuthausen gilt in der Region als Geheimtipp. Ach ja, noch etwas – alle zwei Jahre findet in Hohebuch das Pendel Marionettenfestival statt. Eine Veranstaltung mit einer fantastischen Vielfalt aus Pantomime und Poesie, Märchen und Fabel, Varietee und Musical, Rezitation und Improvisationstheater.

Unter der Überschrift Kultur-Biotop schrieb die Hohenloher Zeitung am 31. 1. 2017:
„Im Ingelfinger Teilort Hermuthausen sind seit den 90er Jahren die Marionettenbauer und -spieler Marlene Gmelin und Detlef Schmelz zuhause. Ihre Geschöpfe sind zauberhafte Grenzgänger zwischen bildender und darstellender Kunst, zwischen Bildhauerei und Schauspiel. Als Botschafter deutscher Kultur sind sie bereits um die Welt gereist und bescheren ihren Schöpfern einen Kunstpreis nach dem anderen. Und wenn ihnen Marlene Gmelin und Detlef Schmelz in ihrem Marionettentheater „Östlich der Sonne, westlich vom Mond“ Leben einhauchen, dann werden sie zu Boten aus dem Reich der Poesie und nehmen ihr Publikum mit in ein Paradies, in dem das älteste Glücksfluidum, die Achtsamkeit, fließt.“

pendel_theater2

•*¨*•❥ wenn ihr mehr darüber wissen wollt, stöbert doch einmal auf den Seiten von Pendel – Marionetten – die Marionette als Kunstform, ihr werdet staunen! Vielleicht nehmt ihr ja die Fäden irgendwann selbst in die Hand und spürt den Zauber des Marionettenspiels!

 

Advertisements

Über ARTlandya - der Blog

Teneriffa ist eine ganz besondere Insel im Atlantik und auf ARTlandya, einer wunderschönen Finca in Icod de los Vinos erwartet euch eine verzauberte Welt mit KünstlerPUPPEN, TEDDYbären und viel Natur :-) Lasst euch überraschen und stöbert einfach in meinen Beiträgen!
Dieser Beitrag wurde unter aktuelle Meldungen, Allgemein, ARTlandya, Fincaalltag, Puppenkünstler, Puppenkunst, Tagebuch, Yannes Welt abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Marionetten und das Pendel

  1. Teda Lessiak schreibt:

    Sehr interessant, danke. Du trägst wirklich viel zu meiner Fortbildung bei. 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s